Darum lohnt sich ein After Wedding Shooting

Featured, Hochzeit

Vera und Domi sind bereits verheiratet und hatten Lust, noch einmal in ihre Wedding Outfits zu schlüpfen, die Veras Schwester selbst geschneidert hat. Warum sich ein After Wedding Shooting lohnt, verraten sie im Interview.

After Wedding
am Walberla

Warum habt ihr euch für ein After Wedding Shooting entschieden?

Um in Ruhe und mit viel Zeit schöne professionelle Bilder von uns in unseren tollen Outfits machen zu lassen. Am Tag der Hochzeit selbst hatten wir dazu einfach keine Zeit und Muße, es hat nicht in unseren Zeitplan gepasst . Bei einem After Wedding Shooting kann sich ganz auf den anderen konzentrieren und ihn nochmal bewundern, ohne aufgeregt, abgelenkt oder nervös zu sein, wenn zum Beispiel alle Gäste warten oder der große Moment des Ja-Worts kurz bevor steht. Und natürlich, um sich die schönen Klamotten einfach nochmal anziehen zu können – es ist so schade, wenn man sie einmal trägt und dann hängen sie im Schrank.

Welche Gedanken hattet ihr vor dem Shoot?

Uns gingen viele Fragen durch den Kopf: Wie stelle ich mich am besten hin? Sehe ich gut aus? Hoffentlich sieht man auf den Bildern, wie glücklich wir sind. Sie sollen ja schließlich für die Ewigkeit sein.

Wie hat euch das Shooting gefallen? Wie habt ihr es erlebt?

Sehr entspannt und herzlich. Es war gut, dass wir angeleitet wurden, was Posen und Bewegungen angeht. Gerade wenn man wenig Erfahrung damit hat, fotografiert zu werden. Wir hatten sehr viel Spaß mit unserer tollen Fotografin. Den anderen nochmal im Hochzeitsoutfit zu sehen, ist einfach irgendwie magisch. Man kann sich nochmal ganz in Ruhe gegenseitig bewundern und ist irgendwie trotz Kamera nochmal nur für sich. Das kommt am Hochzeitstag ja oft viel zu kurz.

 Würdet ihr auch anderen Paaren ein After Wedding Shooting empfehlen? Warum?

Ja, gerade wenn man an der Hochzeit selbst vielleicht keine richtige Zeit für ein Paarshooting hat und das nur zwischen Tür und Angel passieren müsste (wegen einem engen Zeitplan oder wenn man seine Gäste nicht warten lassen will oder oder oder). Es ist einfach wesentlich entspannter als am Hochzeitstag. Wenn man am Hochzeitstag selbst noch vor oder nach der Zeremonie eine Stunde oder so vor der Kamera stehen soll, und sich da anstrengen muss, gut auszusehen, müsste ich mich ständig fragen: Sehe ich noch gut aus? Sieht man mir meine Nervosität an? Sieht man jetzt, dass ich den ganzen Tag schon schwitze? Passt meine Schminke noch? Wie machen wir das später mit dem Hochzeitstanz und der Torte? Hoffentlich macht mir der Wind meine Haare nicht kaputt und ich sehe dann in der Kirche komplett zerzaust aus… Bei einem After Wedding Shoot hat man all diese Gedanken nicht mehr, man kann sich auf sich und seinen Lieblingsmenschen konzentrieren und schafft sich so nochmal ein Zeitfenster mit Gedanken an die vergangene Hochzeit und sich selbst als Paar. Es ist einfach nochmal ein besonderer Moment den man sich so selbst schenken kann.

Beteiligte
Dienstleister

Fotografie: Herzschrift

Hair & Make-up: Simones Schnittstelle

Outfits: Sarah Simon

Floristik: Die Filzblume

Location: Walberla